Meine Stickseite

Hier kommen nun einige meiner entworfenen und natürlich gestickten "Kunstwerke", wenn Ihr Lust habt, natürlich auch etwas zum downloaden.

Die unterstrichenen Motive kann man vergrößert anschauen, dafür nur auf das Bild klicken.

 
Dieses Werk heißt "Fische 3", ist mit progr. Füllstich PE-Design 3,0 und Motif-Stich, PE-Design 4,0 gestaltet, Größe ca. 13x18cm. Es gibt auch noch eine kleinere Version in 10x10cm.   Diese Grafik ist die erste - "schön" bunt - aber immer noch sehr beliebt zum Selbersticken oder fertig auf Taschen. Daher stammt das Hintergrundbild.
 
Grafik - "Herzen" schon durch verschiedene Rottöne eindrucksvoll, und dann noch mit Gold und Silber aufgepeppt.   "Grafik gelb" ist eine Variation des Hintergrundbildes, auch wieder mit Motif-Stich, aber natürlich auch für Stickfreunde zu benutzen, die die neueste PE-Version 5,0 nicht haben. Und natürlich in jeder Farbvariante zu sticken.
 
"Tumbling Blocks" findet man als Muster im Patchworkstricken oder im Quilten, aber auch mit der Maschine gestickt wirken sie "dreidimensional".   Eine Variante der Tumbling Blocks sind diese "Türme", gerade auf schwarzem Stoff ist die Licht- und Schattenwirkung enorm.
     

  Kunst, wie ich sie sehe
"Gesichter", auch dieses ist eine neue Technik - Photostich - es sieht durch verschiedene, übereinandergelegte Farben aus wie gemalt.    
 
"Frau" mit goldenen Haaren - selbstgestalteter Motifstich, der stilisierte Locken darstellen soll. Da ich sehr gerne mit Metallicgarn sticke, habe ich mir diese Variante des unteren Bildes einfallen lassen. Zum größeren Bild auf das Muster klicken.   Das Originalbild ist mit dunkelbraunem Haar.
     
     
 
Der "Kuss" von Klimt - mein absolutes Lieblingsbild, das ich auch schon im Original gesehen habe und mich da noch mehr faszinierte.   Die Tulpen von Macke sind für mich als "Blümchentante" auch ein wunderschöner Hingucker.

Bevor man diese Motive alle sticken kann, ist aber natürlich eine andere Arbeit vonnöten - das Digitalisieren der Muster. Das ist zuweilen eine rechte Fleißarbeit, nicht mal eben mit ein paar Handstrichen erledigt. Schon gar nicht geht es so: Zeichnung irgendwie in den Computer, das Stickprogramm bringen, ein paar Klicks und es kommt ein tolles Stickmuster heraus. Es ist viel Zeit und Geduld vonnöten - und diese Zeit geht manchmal bis spät in die Nacht. Denn meine Motive erhalten ja auch meine charakteristische Handschrift. So entstand beispielsweise die Sparte "Kunst - wie ich sie sehe". Auch die Kinderfiguren haben "meine" Gesichter.

Das Sticken später ist eher der krönende Abschluss, ob ich wirklich das Programm und die Maschine überlistet habe, das zu machen, was MIR wichtig ist und keine Vorgabe irgendeines Programmierers.

     
 
"Reiher", die sehen sehr schön als Motiv auf z.B. einer Fein-Cordbluse aus.   "Stiefmütterchen" - welche Farbzusammenstellung man auch wählt, diese Blumengesichter leben richtig.
     
  Lily geht schlafen mit Fransenschopf.
"Geflüster" - dies ist aus der Serie "Lily + Polly",   Die Kinder-Motive sind alle für den großen Rahmen. Lily mit der Fransenfrisur ist ein hier klicken.
   
"Bär Kissen" - Kinder- bzw. Bärchenmotive sind einfach zu goldig. Dieses haben unsere 2 Enkelkinder auf Kuscheldecken gestickt bekommen.    
auch auf der Seite Muster - Download / Seite 2 mit anderen Bären zu finden    
     
 
"Siebenschläfer" heißt dieses putzige Tier in KRZ.Auch als   Diese "Heckenrose" ist auch in KRZ, mit sehr viel Mini-Kreuzstich, dauert entsprechend lang zu sticken, sieht aber sehr plastisch aus.
     
 
Apfel 1 und Apfel 2   Apfel 3 und Apfel 4
Auch solch einfache "Äpfel" kommen gut an, z.B. prima für Geschirrtücher oder Sets, immer in der jeweiligen Lieblingsfarbe.

Jetzt als Apfel 1 und Apfel 2

 

damit der "Apfelkorb" voll wird, hier die nächsten 2 Äpfel als Download

     

Das nenne ich Filigran-Work -- man kann es auf festen Stoff sticken, auf Tüll, Organza, nur nicht auf wasserlösliche Folie, da es keine "verbundene" Stickerei ist. Auf Seite Free Designs - gibt es sie zum Herunterladen ....
.... und diese Goldwork-Spielerei/Stickerei konntet Ihr ja schon bei den Weihnachtsmotiven sehen. Aber diese nicht jahreszeitgebundenen Stickmuster kann man immer noch herunterladen - für alle Gelegenheiten.
Leider sind die Paisleys auf dem Jeans nicht so schön erkennbar, da sie mit Gold-Metallic-Garn gestickt sind, passend zum Reptiliendruck in Gold. Ich liebe diese "orientalischen" Muster sehr. Sie sind als freier herunterladbar.

2012 Klick aufs Bild ...
NEU! Auch vor Karten macht die Stickmaschine nicht Halt - AMC-Cards (Artist Mailing Cards) werden mit der Maschine gestickt - auf Stoff, nicht auf Papier. Nicht die Technik ist neu - aber bei mir - und ich zeige auch eine Anleitung dazu. Zusammen mit den Umschlägen kann man schöne Kombinationen herstellen.
Lace - freistehende Spitze  
Freistehende Spitze als Deko-Ojekte - hier ein doppelter Schmetterling als Serviettenhalter   Lauter Motive fürs Fenster
 
Auch der Schwan dient dem Halten von Servietten - oder mit Namen bestickt als "Platzkärtchen"   Hängt man mehrere Lace-Herzen untereinander, hat man ein Fensterbild, das nicht nur zum Muttertag Freude bereitet
 
Tischschmuck für Kommunion/Konfirmation   Der Herbst winkt mit lustig fliegenden Drachen
 
Ein nie verwelkendes Glückskleeblatt für den Neujahrs-Frühstückstisch   Nochmal etwas Zartes, Frühlingshaftes

FSL (free standing lace) oder freistehende Spitze ist ein großes Thema in der Maschinenstickerei geworden. Mit den notwendigen Utensilien wie dem wasserlöslichen Stickvlies und Unmengen von Garn werden aus den Stickmustern zarte Tisch- und Fensterdekorationen, Schmuck, Einsätze für Blusen und Dessous, Anhänger an Oster- und Adventssträuchen und an Geschenken und es gibt noch viele Möglichkeiten mehr. Gerade für die Tischdekorationen bei einer Hochzeit bieten sich diese filigranen Stickereien an. Ich habe schon einige Bilder erhalten, auf denen mir von Stickerinnen gezeigt wurde, was aus meinen Mustern entstand. Eine Brautmutter hat unzählige doppelte Schwäne auf einer Seite auch noch mit dem Namen des jeweiligen Gastes bestickt. Oder eine Mutter schrieb mir, dass die Tochter für die Konfirmation eines meiner Lace-Kreuze zum Gesangbuch bekam. Wenn ich dann so etwas erfahre, macht mir das Digitalisieren noch viel mehr Freude. Auch für die Kommunion meines Enkels hatte ich etliche Kreuze zur Tischdeko gestickt.

Nichts besonders Neues - auch aus dem Handstickbereich entliehen, wie so vieles - aber im Maschinensticken noch nicht so geläufig - BISCORNU - Nadelkissen
Juni 2008 click aufs Bild vergrößert
 
Alles ist im "Lace"- Fieber - das sind spitzenähnliche Motive, die man nicht auf Stoff stickt sondern auf wasserlösliches Vlies oder Folie und die dann aber nicht in Wohlgefallen zerfallen, sondern beispielsweise als Geschenk-Anhänger oder Fensterbilder zu nutzen sind. Auch hier gibt es vielfältige Möglichkeiten, wenn man mal durchs i-net streift. Richtige Kunstwerke ... ich beschränke mich auf verschiedene Kleinigkeiten wie Lesezeichen, Anhänger, Fensterbilder - nette kleine Mitbringsel. Auf das jeweilige Bild geklickt öffnet die Seite
Noch ein neuer Trend im Internet - Briefumschläge mit der Maschine gestickt -- ein Klick auf den Umschlag öffnet die Seite mit einer Auswahl (darunter auch gehäkelte und gestrickte Umschläge)
 
Es ist Mai - und es sprießt nicht nur das Grün --- irgendwie und irgendwoher sind auch wieder neue Ideen da. Die nenne ich mal MUSTERZAUBEREI mit ORGANZA. Und zwar nehme ich Motive, die ich mit Motif- und progr.Füllstich belegt habe - lasse aber einen Teil der Stickflächen frei. Die belege ich mit Fäden, Pailletten, Perlen und obenauf Organza - aber schaut selbst: NEUGIERIG ?? Dann auf den Fisch klicken.
 
Jetzt ein Sommer - Stickprojekt:

bitte hier klicken

 
Nach einem heißen Sommer gibt es auch wieder neue Ideen. Ich habe meine HERBST-IDEE genannt, obwohl man sie sehr gut auch mit der Weihnachtszeit verbinden kann. Und welche Idee ist es ? Eigentlich ganz simpel - KARTEN STICKEN für jede Gelegenheit. Natürlich ist das nicht neu - aber ich habe verschiedene Materialien ausprobiert. Also, mal REINSEHEN!

bitte auf das Bild klicken

Hier etwas, nicht mehr ganz neu, aber noch recht unbekannt - Sticken mit UV-aktivem Garn. Das linke Bild ist abends nach dem Sticken, also bei künstlicher Beleuchtung, fotografiert bzw. gescannt worden. Das rechte Bild habe ich an einem verregneten Morgen in das Tageslicht gelegt - also noch nicht mal bei Sonnenschein - nach ganz kurzer Zeit fing es an sich zu verfärben, um nach wenigen Minuten die volle Farbe, teilweise zart aber sehr effektiv, zu erhalten. Ich habe es sofort unter den Scanner gelegt, die Färbung des Garns blieb noch eine ganze Weile erhalten und wurde dann immer schwächer, bis es wieder weiß war. Selbst nichtgefärbt wirken die Schmetterlinge, da sie aussehen wie aus Spitze. Das rechte Bild kann auch vergrößert angeschaut werden mit einem Klick darauf.

copyright Liane Schommertz 2001-2012