Ein neuer Trend im internet - die Idee kommt aus Frankreich - ART POSTAL, die Kunst, persönliche Briefumschläge zu gestalten
 
Diese Umschläge kann man durchaus mit der Post verschicken, da bietet es sich auch an, passende Karten dazu zu basteln - aber sie sind genauso hübsche "Verpackungen" für Geldgeschenke oder kleine Mitbringsel

Gestickte Umschläge mit der Maschine
 
Ein Redwork-Igel in braun - der Herbst läßt nicht mehr lange auf sich warten   Eine 3D-Lace-Sonnenblume bringt den Sommer

der Stiel und das Blatt wurden direkt auf den Stoff gestickt, die Blüte wurde auf Soluvlies extra gestickt, da es 2 Lagen sind und anschließend aufgenäht

 
Dompfaff mit Glitzerstein-Auge auf dem Umschlag   Kohlmeise - auf der Karte sind Schwanz und Haube mit echten Federn beklebt
     
   
ein Kernbeisser - auch hier wurden Baumteile/Blättchen zusätzlich mit Textilfarbe aufgemalt    
     
 
"Nadelmalerei" mit der Maschine - Herbstblatt   eine Blüte in Richelieu
 
der Frühling kommt   Mohn in Kreuzstich
     

Man kann ja viele Sachen besticken, fertige Textilien, Stoffstücke, wie man hier sieht, Karton, Folien - ich habe es auf verschiedenen Seiten gezeigt. Experimentieren ist eigentlich immer angesagt. Die Stick-Softwares werden zwar stets weiter entwickelt, aber mir war das "Gewusst wie ...." immer viel wichtiger. Die Möglichkeiten auszuschöpfen, das war es und das ist es immer noch. Schmuckteile kann man herstellen, Haarspangen - oder auch Anstecknadeln. Benötigt man etwas Spezielles für Messen oder Veranstaltungen, dann bestickt man Metallpins mit dem eigenen Logo. Nein, Metall kann man gewiss nicht besticken, aber natürlich Stoff oder eine Holografie-Folie und alles aufkleben. Das sind dann auch echte Hingucker für die Besucher. Sogar Lanyards sowie die Namensschilder kann man mit Mustern und Namen (be)sticken.

  Nun wird es zum Teil winterlich/weihnachtlich  
   
  in Organza mit Sternen-Pailletten im Rock - die Karte mit Filigran-Stickerei  
   
     
   
  in Redwork  
   
  in Kreuzstich ein tanzendes Mädchen und ein Sternenputzer  
     
   
  ein Winterdorf  
   
     
   
  zur Kommunion - mit aufgestickten "Knötchen"-Knospen und aufgenähter Spitze  
   
  das ist die Pyramide in Karlsruhe

Jetzt gibt es bestimmt einige Besucher, die mit dem Kopf schütteln und sich fragen, was das für einen Sinn hat und wofür das gut sein soll. Na ja, bei uns Handarbeitern findet man schon öfter mal "Unbekanntes" aus fernen Ländern, das für uns aber viel Interessantes zum Nacharbeiten bietet. Und eigentlich hab ich mit den Umschlägen, die ich bisher gefertigt habe - und auch verschenkt/verschickt - Freude bereitet, nicht nur bei Handarbeitsfreundinnen. Mit den Umschlägen hat man schon mal ein schönes "Mäntelchen" für Geldgeschenke - da macht nämlich ein Papierumschlag nicht viel her, nicht mal in roter, grüner oder gelber Farbe. Klar, der Inhalt ist wichtiger - aber nett verpackt darf ja trotzdem sein.

  Gehäkelte Umschläge  
   
  mit Pailletten und Perlen bestickt und Herzknöpfchen  
   
  Als "Luftpost"-Brief mit Brieftauben-Pailletten und Perlen bestickt  
   
  Eine Eisläuferin mit glitzernden Rocailles auf dem Kostüm und eine Karte in Kreuzstich dazu  
   
  Ein Rodler flitzt den Hang hinunter, vorbei am aufgesetzten Schneemann und unter weißen Rocailles-"Flocken" - die Karte ist ein maschinegestickter Schneemann  
   
  Sommer - die Apfelbäume sind bestückt mit roten Perlen, das Schaf wurde mit Angora aufgestickt  
     
  In Filet-Technik gehäkelt - diese Umschläge kann man mit Stoff füttern oder aber eine passende Doppel-Karte einstecken  
  ---  
  in das Herz wurde noch ein kleines Perlenherz gesetzt  

  Gestrickte Umschläge  
   
  die Heidschnucken sind in der Heidelandschaft unterwegs  
   
  ein kl. Haus mit einer Rosenranke, in Knötchenstich aufgestickt  
   
  an einem See mit aufgestickten Blumen  
   
  na, und wie kann man seinen Beitrag zum Urlaubsgeld besser verpacken?  
   
     
   
  ein Mandelbaum am See  

Dieser Riesen-Umschlag war der "Eingang" zu unsrer Briefumschlag - Sonderausstellung auf der Creativa in Dortmund

Dieses ist ein Schema, wie man solch einen Umschlag gestalten kann

(c) Liane Schommertz 2005-2017